Studierendenportal

Das Studierendenportal für die Freie Universität Berlin

Konzept

CeDiS wirkte an der Konzeption und Umsetzung eines Portals für die Studierenden der Freien Universität Berlin mit. Das Portal wurde im Rahmen des Ende 2008 offiziell abgeschlossenen Projekts FUEL (FU E-Learning) zur universitätsweiten Verankerung von E-Learning entwickelt. Zielgruppe waren neben Studierenden der Freien Universität auch Alumni, Fern- und Austauschstudierende (ohne Gast- und Nebenhörer). Das Portal sollte den Studierenden als Kommunikations- und Netzwerkplattform dienen.
Langfristig sollte das Portal Elemente der Web 2.0-Initiative von CeDiS wie Blogs und Wikis integrieren und den Studierenden ermöglichen, Inhalte selbst zu gestalten und ihre Kommunikation untereinander an einem zentralen Zugriffspunkt zu pflegen.

Technologie

Zur Realisierung des Projekts nutzte CeDiS ein Portalframework und bezog dabei die im Projekt Distributed Campus gesammelten Erfahrungen mit ein. Basierend auf einer eigenen intensiven Evaluation und den Erkenntnissen der DINI Portalgruppe wählte CeDiS eine moderne und praxiserprobte Portalsoftware für die Entwicklung aus.

Kooperationen

Eine wichtige Rolle bei dem Studierendenportal spielten Web 2.0-Konzepte wie soziale Netzwerke, gemeinschaftliches Indexieren und das Austauschen von Inhalten. In späteren Phasen des Projekts könnte das Studierendenportal zudem den Zugriff auf Dienste der Universität wie z.B. die Lernplattform Blackboard, Bibliotheks- und Verwaltungssysteme ermöglichen und damit die Selbstorganisation im Studium erleichtern. Hierzu kooperiert CeDiS mit anderen Einrichtungen der Universität.

Umfrage: Die Meinung der Studierenden zählt

Im Dezember 2006 und Januar 2007 hatten die Studierenden der Freien Universität die Gelegenheit, bei einer umfassenden Online-Umfrage zum Studierendenportal von CeDiS mitzumachen und ihre Wünsche und Vorstellungen dazu zu äußern. Wir bedanken uns für die rege Beteiligung, die vielen Hinweise und Vorschläge bei allen Studierenden, die sich die Zeit dafür genommen haben. Die Ergebnisse der Umfrage flossen mit in die Konzeption und Umsetzung des Portals mit ein.


Ansprechpartner bei CeDiS:

Prof. Dr. Nicolas Apostolopoulos

request.remote_ip=107.22.61.174
request.port=80