Verena Lucia Nägel

E-Research, Digitale Interview-Sammlungen

Aufgabenbereich

Projektmanagement und wiss. Betreuung der Archive: "Visual History Archive" und "Refugee Voices", Einbindung der multimedialen Archive in die Forschung und Lehre, internationale Summer Schools, Studie zur Lehre über den Holocaust an dt. Universitäten

Adresse UB, Garystr, 39
Raum 254 A
14195 Berlin
Telefon +49 (0)30/838-52533
Fax +49 (0)30/838-452533
E-Mail verena.naegel@cedis.fu-berlin.de

Berufliche Erfahrung

2015/2016

Projektmanagement / Wissenschaftliche Mitarbeit
Studie zur Lehre über den Holocaust an deutschen Universitäten. 
CeDiS / Freie Universitaet Berlin

2013

Mitarbeit / Lektorat
"Zwangsabeit. Die Zeitzeugen App der Berliner Geschichtswerkstatt"

Berliner Geschichtswerkstatt 
(www.berliner-geschichtswerkstatt.de/forced-labor-app.html)

seit 2010

Betreuung des Archivs "Refugee Voices", der Association of Jewish Refugees an der Freien Universität Berlin (www.refugeevoices.fu-berlin.de)
CeDiS / Freie Universitaet Berlin

seit 2009

Projektmanagement: "Visual History Archive"
(
www.vha.fu-berlin.de)
CeDiS / Freie Universität Berlin

seit 2008

Mitarbeit im pädagogischen Projekt “Zeugen der Shoah. Lehren und Lernen mit Interviews”
(www.zeugendershoah.de)
CeDiS / Freie Universität Berlin

2006-2009

Wissenschaftliche Mitarbeit, Projekt: "Visual History Archive"
(www.vha.fu-berlin.de)
CeDiS / Freie Universität Berlin

2003-2006

Wissenschaftliche Mitarbeit
Otto Suhr Institut / Freie Universitaet Berlin
Prof. Dr. Bodo Zeuner / Project: „E-Union"
Entwicklung und Umsetzung von zwei quantitativen Untersuchungen mit 5.500 TeilnehmerInnen zur Untersuchung der internen (online)-Kommunikation der Dienstleistungsgewerkschft ver.di)

2003-2006

Freiberufliche Designerin (Web & Print)
Berlin

Ausbildung

06/2003

Diplom – Politikwissenschaft,
Titel: „Antizionismus“ als Form eines codierten Antisemitismus? Zum Zusammenhang von Israelkritik und Antisemitismus in der politischen Kultur der BRD am Beispiel der Möllemann-Debatte 
Betreuer: Prof. Dr. Hajo Funke
Otto Suhr Institut / Freie Universität Berlin

2000-2001

Qualifikation zur Webadministratorin
AK Medienpaedagogik e.V. / Berlin

1998-2003

Studium – Politikwissenschaft
Otto Suhr Institut / Freie Universität Berlin

1996-1998

Studium – Sozialwesen
Gesamthochschule Kassel (GHK)

Lehraufträge an unterschiedlichen Instituten und Fachbereichen

  • (2016) Zeugnis – Artefakt – Digitalisat. Zur Bedeutung der Entstehungs- und Aufbereitungsprozesse von Oral History-Interviews, in: Eusterschulte, Anne; Knopp, Sonja; Schulze, Sebastian (Hr.): Videographierte Zeugenschaft: Ein interdisziplinärer Dialog,  Weilerswist, S. 347-368.
  • (2015) Witnesses of the Shoah. The USC Shoah Foundation´s Video Testimonies in School Education in Germany, in: Matthes Eva, Meilhammer, Elisabeth (Ed.): Holocaust Education in the 21st Century, S.84.96.
  • (2015) together with Dorothee Wein: Witnesses of the Shoah The Visual History Archive of the Shoah Foundation in School Education, in Knellessen, Dagi, Possekel, Ralph (Ed.) on behalf of Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft” (EVZ): From testimony to story. Video Interviews about Nazi Crimes. Perspectives and Experiences in Four Countries,Education with Testimonies, Vol. 2, Berlin, p. 173-179.
    (http://www.stiftung-evz.de/fileadmin/user_upload/EVZ_Uploads/Handlungsfelder/Auseinandersetzung_mit_der_Geschichte_01/Bildungsarbeit-mit-Zeugnissen/20151123_Testimony_Publikation.pdf)
  • (2015) Gemeinsam mit Dorothee Wein: Zeugen der Shoah. Das Visual History Archive der Shoah Foundation in der schulischen Bildung, in: Knellessen, Dagi, Possekel, Ralph (Hr.) im Auftrag der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft”: Zeugnisformen. Berichte, künstlerische Werke und Erzählungen von NS-Verfolgten. Bildungsarbeit mit Zeugnissen, Band 1, Berlin, 76-81.(http://www.stiftung-evz.de/fileadmin/user_upload/EVZ_Uploads/Handlungsfelder/Auseinandersetzung_mit_der_Geschichte_01/Bildungsarbeit-mit-Zeugnissen/20150929_Zeugnisformen.pdf)
  • (2015) Die Nation spricht? Ein kritischer Blick auf das Projekt „Unsere Geschichte. Das Gedächtnis der Nation“ in: Bothe, Alina, Brüning, Christina (Hr.) (2015):”Geschlecht und Erinnerung im digitalen Zeitalter - neue Perspektiven auf ZeitzeugInnenarchive”, Berlin/New York/Münster, 295-316.
  • (2012) Gemeinsam mit S. Abenhausen, N. Apostolopoulos, B. Körte-Braun (Hr.): Zeugen der Shoah. Die didaktische und wissenschaftliche Arbeit mit Video-Interviews des USC Shoah Foundation Institute, Berlin.
    darin: „Video-Interviews mit Überlebenden der Shoah als wissenschaftliche Quelle“, in: S. Abenhausen, N. Apostolopoulos, B. Körte-Braun, V. Nägel (Hr.): Zeugen der Shoah. Die didaktische und wissenschaftliche Arbeit mit Video-Interviews des USC Shoah Foundation Institute, Berlin, 13-15.
  • (2010) Gemeinsam mit K.Herrmann, H.J. Teichler (Hr.): History und Oral History - Jüdisches Leben in Berlin, Berlin.
    darin: Oral History- mündlich erfragte Geschichte. Lebensgeschichtliche Videointerviews als Medium des historischen Lernens, in: K.Herrmann, V. Nägel, H.J. Teichler (Hr.): History und Oral History - Jüdisches Leben in Berlin, Berlin, 14-20.
  • (2009) Das Visual History Archive des Shoah Foundation Institute in Forschung, Lehre und Schulunterricht, in: Daniel Baranowski (Hr.): Ich bin die Stimme der sechs Millionen. Das Videoarchiv im Ort der Information. Berlin. 185-191.

 

request.remote_ip=54.166.216.223
request.port=80