ZWAR-Learn - Online-Anwendung „Lernen mit Interviews: Zwangsarbeit 1939-1945“

Projektlaufzeit: 2014 – 2018

Förderung: Stiftung "Erinnerung, Verantwortung, Zukunft" 

Projektwebsite: https://zwangsarbeit.lernen-mit-interviews.de

Projektbeschreibung

Die Online-Anwendung „Lernen mit Interviews: Zwangsarbeit 1939-1945“ ist ein multimediales Bildungsangebot für Schülerinnen und Schüler ab der 9.Jahrgangsstufe. Sie ermöglicht eine intensive, interaktive Auseinandersetzung mit Zeitzeugen-Berichten zur nationalsozialistischen Zwangsarbeit. Sieben Überlebende berichten in 25-minütigen Interviewfilmen von ihren Erfahrungen in Lagern und Fabriken, dem Verhalten der Deutschen und ihrem Leben nach dem Krieg. Das Unterrichtsangebot ist kompetenzorientiert aufgebaut und kann fächerübergreifend (z.B. in Geschichte, Deutsch, Kunst), in mehrsprachigen Lerngruppen sowie in der Lehrerausbildung verwendet werden.

Die biografischen Kurzfilme in der Lernumgebung beruhen auf Video-Interviews aus dem Online-Archiv "Zwangsarbeit 1939-1945". Zwei Hintergrundfilme informieren über Zwangsarbeit und Entschädigung sowie über Oral History als Quellengattung. Transkripte und Übersetzungen, Infotexte und Methodentipps, Zeitleiste und Lexikon, Dokumente und Karten helfen dabei, die Erinnerungsberichte zu verstehen und einzuordnen. Die multimediale Plattform läuft auf allen Betriebssystemen und Endgeräten wie Computern, Whiteboards, Tablets und Smartphones. 

Ferner hat CeDiS gemeinsam mit Živá paměť (Prag) eine tschechischsprachige Ländervariante der Anwendung entwickelt: "NUCENÁ PRÁCE 1939–1945. Příběhy pamětníků ve výuce" (Weitere Infos hier). Eine russischsprachige Lernumgebung ist in Vorbereitung, eine polnische Version geplant. 

CeDiS bietet in verschiedenen Bundesländern Lehrerfortbildungen zur Lernumgebung an. Aktuelle Termine, Infos und die Anmeldung finden Sie hier. 


Projektleitung:

Projektmanagement:

Projektmitarbeiter:

request.remote_ip=54.166.216.223
request.port=80