Mai 2015: Heterogenität und Flexibilität - Was kann E-Learning leisten?

Eine heterogene Studierendenschaft ist heute Universitätsalltag. Neben unterschiedlich ausgeprägten Vorkenntnissen und Lernerfahrungen sind verschiedene Arten des Studiums (ERASMUS, Teilzeit/ Vollzeit), außeruniversitäre Verpflichtungen wie Beruf und Familie sowie finanzielle und körperliche Einschränkungen vorzufinden. Die Studierenden benötigen flexible Strukturen in der Studienorganisation, gleichzeitig aber auch eine gute Unterstützung während des Studiums.

Viele Universitäten begegnen den Herausforderungen mit dem Einsatz von Digitalen Medien und entwickeln zeit- und ortsunabhängige Lehr- und Lernformate. Können diese jedoch Benachteiligungen ausgleichen? Welche E-Learning Angebote haben sich in diesem Kontext bewährt? Welche didaktischen Aspekte sind für Online-Formate wichtig? Diese und weitere Fragen werden diskutiert.

Programmübersicht und Programmdetails (PDF)

Audio/Video-Player
Play

Diversitätsgerechte Methodik und Didaktik

Vortrag am 08.05.2015, 09:45 - 10:15 Uhr

Elke Heublein

Audio/Video-Player
Play

Auf den Inhalt kommt es an: E-Learning, Diversität und Geschlechterforschung

Vortrag am Freitag, 08.05.2015, 10:15 - 10:45 Uhr

Inga Nüthen, Pia Garske

Gorges_start
Play

Chancen und Grenzen der Flexibilität in berufsbegleitenden Studiengängen

Vortrag am 08.Mai 2015, 11:15 - 11:45 Uhr

Karin Gorges

Athanasios_start
Play

Blended-Learning als Antwort auf die Heterogenität im Seminarraum

Vortrag am 08.Mai 2015, 15:00 - 15:30 Uhr

Athanasios Vassiliou



request.remote_ip=54.145.95.149
request.port=80