Voting-System für ad hoc-Abstimmungen

Durch den Publikumsjoker in der TV-Sendung "Wer wird Millionär?" wurde die Technik der elektronischen Abstimmung bekannt. Auch an der Freien Universität Berlin werden ad hoc-Abstimmungen sehr wirkungsvoll eingesetzt.

Mit dem Voting System ACTIVote können Befragungen der Studierenden im Kontext der Lehrveranstaltung ohne großen technischen und zeitlichen Aufwand durchgeführt werden. Die Lehrenden benötigen neben dem Voting System einen Laptop, der mit einer Empfangseinheit des Voting Systems verbunden wird. Die Abstimmung durch die Studierenden erfolgt über Sendeeinheiten, die die jeweilige Auswahl drahtlos über die Empfangseinheit an den Laptop übermitteln. Dort werden die Resultate automatisch grafisch aufbereitet und können den Studierenden direkt präsentiert werden. Die Schnittstelle zu PowerPoint erlaubt den Start der Fragen aus den eigenen Folien heraus.

Sendeeinheit Auswertung des Voting-Ergebnisses
Abstimmung durch die Studierenden
Auswertung und Präsentation des Resultats

Folgende Einsatzszenarien sind mit ActiVote möglich:

  • Reflexion der Vorlesungsinhalte
  • Thematischer Rückblick
  • Einstieg Wissenskontrolle
  • Klausurvorbereitung
  • Auflockerung
  • Feedback zur Veranstaltung
  • Studierende Entscheidungen treffen lassen

Das Voting System ACTIVote wurde von CeDiS für die Freie Universität beschafft und kann von interessierten Lehrenden zur Erprobung ausgeliehen werden. Es stehen bis zu 120 Sendeeinheiten zur Verfügung. Die CeDiS-Berater/innen unterstützen Sie gerne beim Einsatz des Voting Systems.

request.remote_ip=54.156.69.204
request.port=80