Förderpreis 2005

"FU E-Learning Preis" 2005

Zum ersten Mal hat das Lenkungsgremium E-Learning des Präsidiums den "FU E-Learning Preis" für herausragende E-Learning Projekte im November 2005 bei der Auftaktveranstaltung für FUEL - das vom BMBF geförderte universitätsweite Projekt zur flächendeckenden Verankerung von E-Learning in der Lehre - vergeben. Es gab je einen Preis in drei Kategorien: Didaktik, Multimedia/Technik und Einsatz in der Lehre. In seinem Video-Grußwort zur Eröffnung der Veranstaltung nimmt auch der Präsident der Freien Universität Bezug auf den Preis und dankt allen, die sich bislang für das Thema E-Learning engagiert haben.



Strahlende Preisträger (von links): Peter Lange,
der Kanzler der Freien Universität, überreichte
Prof. Dr. Ulrich Rendtel, Dr. Ursula Kocher, Dr.
Dorothee Mertmann und Dr. Christoph Dobmeier
die Urkunden des Preises für herausragende
E-Learning-Projekte und je einen symbolischen
Scheck über 3.000 Euro.     Foto: Herrmann

Preisträger 2005

2005 haben folgende Projektteams den "FU E-Learning Preis" der Freien Univeristät
Berlin erhalten:

  • "Literaturtheorien im Netz" unter Leitung von Dr. Ursula Kocher und Dr. Thomas Rahn, Institut für Deutsche und Niederländische Philologie (Kategorie Didaktik)
  • "eMik – das virtuelle Polarisationsmikroskop" unter Leitung von Dr. Christoph Dobmeier und Dr. Dorothee Mertmann, Fachbereich Geowissenschafen (Kategorie Multimedia/Technik)
  • "Statistikklausur am Laptop" unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Rendtel, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft (Kategorie Einsatz in der Lehre)

„Es war aufgrund der Vielzahl an sehr guten Projekten ungeheuer schwierig, sich zu entscheiden“, betonte Peter Lange, der Kanzler der Freien Universität, bevor er den Preis bei der Auftaktveranstaltung vergab. Die drei Projekt-Teams erhielten je 3.000 Euro Preisgeld, die dem Kanzler zufolge als „Hilfestellung, Anreiz und Dankeschön“ gelten sollen.
 

request.remote_ip=54.158.183.188
request.port=80