German-Israeli Virtual Campus - zweites digital unterstütztes Seminar erfolgreich durchgeführt

GIVCA-Logo

GIVCA-Logo

Strategische Partnerschaft zwischen der Freien Universität Berlin und der Hebrew University of Jerusalem auf Lehrveranstaltungsebene

News vom 11.09.2019

Das Modellvorhaben German-Israeli Virtual Campus (GIVCA) widmet sich der Planung, Durchführung, nachhaltigen Verankerung und Verbreitung gemeinsam entwickelter, internationaler Online-Lehrangebote, das die strategische Partnerschaft der Freien Universität Berlin (FUB) und der Hebrew University of Jerusalem (HUJI) fokussiert. Das CeDiS berät und konzipiert mit den Lehrenden die digitalen Einsatzszenarien und unterstützt bei der Umsetzung und Anwendung der vielfältigen Online-Formate in der standortübergreifenden Lehre.

Nach dem ersten gemeinsamen Pilotkurs "Key Legal Concepts in Law, History and Literature" im Wintersemester 2018/19 wurde im Sommersemester 2019 die zweite FUB-HUJI-Lehrveranstaltung erfolgreich durchgeführt: das Seminar "Coping With Terrorism in Germany and Israel - History and Memory" von Prof. Bauerkämper und seinem Kollegen an der HUJI Dr. Ebbrecht-Hartmann.

Die Lehrveranstaltung umfasste gemeinsame Videokonferenzen, die anhand von Leselisten und Online-Diskussionen sowie durch Lehrveranstaltungsaufzeichnungen vorbereitet und online begleitet wurden. Die Produktion der Lehrveranstaltungsvideos sowie die Konzeption und Auswahl geeigneter digitaler Szenarien wurde durch das CeDiS unterstützt, ebenso wie die Evaluation mit den Studierenden nach dem Seminar. Die Flexibilität beim Lernen und die Online-Kommunikation mit den Studierenden und dem Dozenten am jeweils anderen Hochschulstandort wurden besonders positiv bewertet.

Abgeschlossen wurde das Seminar in einem Workshop Ende Juni an der HUJI, in dem sich die Studierenden und Lehrenden nun "live" begegneten und die inhaltlichen Diskussionen fortsetzen konnten: Studierende verfassten Hausarbeiten und erstellten gemeinsam ein Online Glossar zu verschiedenen Themen des o.g. Seminars, z.B. Attack on the Munich Olympic Games (September 1972). Der Besuch der FUB-Studierenden in Jerusalem wurde durch das Center for Internatioal Cooperation (CIC) ermöglicht.

Ziele des GIVCA-Vorhabens sind die Erschließung konkreter Einsatzmöglichkeiten von Online-Lehrformaten in der internationalen Hochschulzusammenarbeit und die Erhöhung der Wahrnehmung des strategischen Potenzials von Online-Lehre als substanzieller Bestandteil der Internationalisierung von Hochschulen.

Bei Rückfragen können Sie sich an unsere CeDiS-Kollegin Karoline v. Köckritz wenden.

17 / 100

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo - Fr: 11–13 und 14-17 Uhr)