DigiEduHack 2020 | Building Bridges - Digital, International & Sustainable

DigiEduHack

DigiEduHack
Bildquelle: Philipp Arnoldt

Studierende sind herzlich eingeladen, sich am Digital Education Hackathon am 12. und 13. November zu beteiligen

News vom 25.09.2020

Liebe Studierende,

ihr interessiert euch für Internationalisierung und Nachhaltigkeit, seid technisch affin und/oder habt tolle Ideen, um die zukünftige Lehre ins digitale Zeitalter zu führen? Dann seid ihr beim DigiEduHack genau richtig!

Unter dem Motto „Together we redefine learning“ findet der diesjährige Digital Education Hackathon an Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit statt. Lokale Hackathon-Teams tüfteln in Ideenworkshops am 12. und 13. November gemeinsam an Lösungen für eine der brennendsten Herausforderungen unserer Zeit: Wie sieht die Zukunft der Lehre im digitalen Zeitalter aus?

Das Main Stage Event des DigiEduHack wird dieses Jahr von der TU Berlin, dem Hochschulforum Digitalisierung und dem DAAD in Berlin ausgerichtet. Gleichzeitig lädt die TU zu ihrem eigenen Hackathon „Building Bridges – Digital, International & Sustainable“ ein.

Genau hier kommt ihr ins Spiel: Da ihr die Finger am Puls der Zeit habt und die aktuellen Herausforderung der digitalen Lehre am besten einschätzen könnt, sind wir an euren Ideen und Lösungsvorschlägen für die „Challenge“ des Hackathons interessiert: „We envision a sustainable future for higher education and international cooperation in Berlin. Help us achieve this by joining our hackathon and finding innovative ways to use digital education tools to support teaching and learning in an international science community. Let us make the future more accessible, inclusive and sustainable – without losing our international focus, mobility and personal connections.“

Ihr habt zwei Tage Zeit, um in Teams mit Unterstützung von Mentor*innen Lösungskonzepte zu erarbeiten. Es winken 600 € Preisgeld für die beste Idee und 400 € für die Zweitplatzierten. Im globalen Wettbewerb kann euer Team auf ganze 5.000 € Preisgeld hoffen. Registriert euch bis zum 10. November auf der Webseite des Events und gestaltet gemeinsam die Zukunft der digitalen Lehre in Berlin.

Das Team der TUB freut sich auf großartige Ideen und einen spannenden Hackathon!

Der Hackathon wird durch Mittel des EIT Climate-KIC gefördert.

4 / 100

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)