Neue Lernumgebung zur Zwangsarbeit

02.05.2016

Lernen mit Interviews

Lernen mit Interviews
Bildquelle: CeDiS

Eine neue Lernumgebung unterstützt das schulische Lernen mit lebensgeschichtlichen Video-Interviews.

Im Rahmen des Projekts "Zwangsarbeit 1939 -1945" entstand in Kooperation mit der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung, Zukunft" eine neue Lernumgebung für die schulische Bildung. Berichte, in denen Überlebende von ihren Erfahrungen aus der Zwangsarbeit, sowie über ihr Leben davor und danach erzählen, sollen Schülerinnen und Schülern einen subjektiven Zugang zur Sozialgeschichte der NS-Zeit ermöglichen.

Auf der Plattform finden sich zu den sechs Videos Transkriptionen und Aufgabenstellungen, die die Aneignung der Informationen sowie die Auseinandersetzung mit dem Video leiten. Ein Lexikon zu den einschlägigen Begriffen, digitale und digitalisierte Materialien wie aktuelle und historische Bilder, historische Dokumente, Methodentipps sowie Karten ergänzen die in den Videos vermittelten Kenntnisse. Der Einordnung wichtiger geschichtlicher Momente wird mit einer erläuternden Zeitleiste geholfen.

Die Plattform steht frei im Internet zur Verfügung. Eine Registrierung ermöglicht die Weiterarbeit, das Speichern sowie das Präsentieren der Arbeitsergebnisse. Lehrende finden zu jeder Aufgabe didaktische Kommentare. Sie können für ihre Lerngruppen Gruppenaccounts anlegen und eigene Aufgaben verfassen. 

Zur Plattform

Zurück zur Übersicht

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)