Wie können Sie ein Video per Screencast erstellen?

Ein Screencast-Video wird mit Hilfe spezieller Software erstellt, in dem die Bildschirmaktivitäten sowie eine begleitende Audiospur aufgezeichnet wird. Die meisten Programme bieten zudem diverse Funktionalitäten zur Nachbearbeitung des Videos. Mit Hilfe von Screencasts lassen sich mit überschaubarem Aufwand Videotutorials erstellen, die den Studierenden prozesshafte Lehrinhalte anschaulich vermitteln und so eine große Hilfe beim selbstständigen Lernen sein können.

Ein typischer Anwendungsfall für die Erstellung von Screencasts ist die Einführung in die Arbeit mit spezifischer Anwendungssoftware, z. B. einem Statistikprogramm. Auch sogenannte Slidecasts, also die Aufzeichnung einer Bildschirmpräsentation zusammen mit den gesprochenen Erläuterungen, können mit Hilfe von Screencast-Software erstellt werden. Besonders interessant ist die Erstellung eines Videos per Screencast zudem für Lehrszenarien, in denen während eines Vortrags Inhalte entwickelt werden, z. B. Rechenwege in der Mathematik oder Programmierschritte in der Informatik. Zur Eingabe stehen hier unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, z. B. ein (Grafik-)Tablet oder ein Laptop mit Touchscreen.

Für die Erstellung von Screencasts können Sie z. B. die Programme Camtasia, OBS Studio oder Snagit nutzen.


Praktische Tipps zum Einstieg bietet eine vom Online-Lehre-Team der Technischen Universität Berlin bereitgestellte Handreichung "Screencasts selbst erstellen" (9-seitiges PDF-Dokument).

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo - Fr: 11–13 und 14-17 Uhr)