Digital Humanities im Gespräch #23

20.01.2022 | 14:00 c.t.
Quelle: DHC

Quelle: DHC

Ort: Online-Veranstaltung über Webex, gemeinsam mit dem DHC

Corpus Avesticum Berolinense. Die Edition einer Sammlung dynamischer, liturgischer Texte

Alberto Cantera (Avestan Digital Archive (ADA), Freie Universität Berlin)

Zoroastrier zelebrieren ihre Rituale immer noch in einer altiranischen Sprache, Avestisch. Diese Texte sind uns handschriftlich bekannt seit dem 14. Jh., sie gehen jedoch auf das 1. Jahrtausend v. Chr. zurück. Unsere Edition versucht, die erstaunliche Variabilität dieser Texte in ihren unterschiedlichen Performanzen und somit den dynamischen Charakter der Texte darzustellen. Darüber hinaus ist die Edition bemüht, diese Texte in ihrem rituellen Kontext darzulegen. Dafür werden die rituellen Instruktionen der liturgischen Handschriften so wie auch weitere Information über die begleitenden rituellen Handlungen in die Edition aufgenommen. Neben der synchronischen Variation zeigen diese Texte mit einer langen Überlieferung, die sich über Iran und Nordindien ausstreckt, zahlreiche lautsprachliche Variationen. Unsere Ausgabe ediert den Text gemäß den iranischen Handschriften aus safavidischer Zeit (16–17 Jh.), bietet aber auch Materialien (textkritische Apparate, Transliterationen und digitale Kopien von Handschriften) für die Kenntnis anderer Varianten. Der Zugang zu den Handschriften wird im Zusammenhang eines begleitenden Projekts, Avestan Digital Archive, das eine reiche Auswahl der vorhandenen avestischen Handschriften versammelt, online zur Verfügung gestellt werden.

Mehr zum Vortrag und zur Anmeldung

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)