German-Israeli Virtual Campus (GIVCA)

Pilotprojekt: Oktober 2018 - Ende 2020

Projektpartner:

Förderung: FU E-Learning Förderprogramm

Projektwebseite: www.givca.org

Projektbeschreibung

Mit dem German-Israeli Virtual Campus (GIVCA) planen die Freie Universität Berlin (FUB) und die Hebrew University of Jerusalem (HUJI) eine gemeinsame Plattform für die Entwicklung neuer digitaler Lehr- und Lernformate und Studiengänge. Die Plattform ist als Schnittstelle der zahlreichen hochschulübergreifenden Maßnahmen zur Unterstützung und Weiterentwicklung der Lehre konzipiert, gleichermaßen einen Einstieg in die deutsche und israelische Hochschullandschaft bieten und damit als digitaler Wegbereiter in die physische Mobilität fungieren.

Ziel des Projekts ist die Erschließung konkreter Einsatzmöglichkeiten von digitalen Lehrformaten in der internationalen Hochschulzusammenarbeit und die verstärkte Wahrnehmung des strategischen Potentials digitaler Lehre als Bestandteil der Internationalisierung von Hochschulen. In einem ersten Schritt werden im Rahmen von GIVCA einzelne Lehrveranstaltungen – sowohl Seminare und Kolloquien als auch Vorlesungen und Tutorien – als gemeinsames Onlineangebot der Freien Universität und der Hebräischen Universität konzipiert und umgesetzt. Perspektivisch ist die Ausweitung auf den gesamten deutsch-israelischen Hochschulraum und damit eine Vernetzung mit anderen Hochschulen vorgesehen, die eine etablierte Plattform mit erprobten, praxisbasierten Verfahren für gemeinsame Lehr- und Lernprojekte werden nutzen können.

Durch innovative didaktische Konzepte werden durch GIVCA die Themenkomplexe Internationalisierung und Digitalisierung miteinander verknüpft, so dass die Lehrenden und Studierenden in einem internationalen Netzwerk digitale Kompetenzen aufbauen und vertiefen. FUB und HUJI erweitern durch GIVCA ihre bestehenden Lehrangebote, nutzen komplementäre Expertisen und fördern durch die länderübergreifende, digitale Hochschullehre interkulturelle und internationale Kompetenzen einer Vielzahl ihrer Studierenden. GIVCA hat den Anspruch, die digitale Zukunft deutsch-israelischer Hochschulkooperation zu gestalten.

In der Pilotphase wurden die beiden folgenden kooperativen Lehrveranstaltungen realisiert:

  1. "Key Legal Concepts in Law, History and Literature" (Wintersemester 2018/19): Dieser Kurs wurde unterrichtet von Klaus Hoffmann-Holland, Kriminologie-Professor an der FUB, Yuval Shany, Professor für Internationales Recht an der Hebrew University, Susanne Zepp, Professorin für Literaturwissenschaft (Spanisch, Portugiesisch, Französisch), und Renana Keydar, Postdoctoral Fellow auf dem Gebiet Literatur- und Rechtswissenschaft. 

  2. "Coping With Terrorism in Germany and Israel - History and Memory" (Sommersemester 2019): Dieses Seminar wird unterrichtet von Arnd Bauerkämper, Professor für Neuere Geschichte an der FUB und Tobias Ebbrecht-Hartmann, Dozent an der Hebrew University of Jerusalem.

Projektleitung (CeDiS):

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)