Ein neuer Web-Auftritt entsteht: Welche Web-Adresse steht dafür zur Verfügung?

Das Web bietet durchaus unterschiedliche Optionen, um die Erreichbarkeit eines Web-Auftrittes unter einer bestimmten Adresse zu gewährleisten. Die folgenden Ausführungen geben Ihnen Hinweise, welche Optionen Ihnen innerhalb der Freien Universität Berlin (mit oder ohne CMS) zur Verfügung stehen und wie Sie vorgehen müssen, um sich z.B. für einen neuen Web-Auftritt eine Adresse reservieren zu lassen und benutzen zu können.

Erreichbarkeit von Inhalten im Internet (und damit auch im Web) wird über festgelegte Adressierungsschemata realisiert. (Der Fachausdruck für eine Adresse im Internet lautet URL, als Abkürzung für Uniform Resource Locator.) Das für Web-Auftritte gültige Schema lautet vereinfacht:

http://<servername>/[<ordner>]/[<dokument>]

Dieses Schema gilt natürlich auch für die Web-Auftritte der Freien Universität Berlin und letztlich für alle elektronischen Inhalte, die über einen Web-Auftritt veröffentlicht werden. Einige Beispiele:

Diese Beispiele verdeutlichen auch einen wesentlichen Zweck dieses Adressierungsschemas: Ähnlich zur Angabe einer postalischen Adresse (Name/Organisation, Strasse, Hausnummer, PLZ, Stadt, Land) erleichtert es die Strukturierung und ermöglicht eine eindeutige Zuordnung.

Häufig wird bei der Angabe einer solchen Adresse (z.B. auf einer Visitenkarte) der Teil "http://" weggelassen, um die Adresse nicht zu lang und damit in der Darstellung zu sperrig werden zu lassen. Tatsächlich kann man eine solche Adresse auch ohne "http://" in der Adressleiste eines Browsers angeben. Der Browser nimmt diesen führenden Teil als Voreinstellung, vervollständigt damit die angegebene Adresse und versucht dann, eine Verbindung zu dem angegebenen Server aufzunehmen und ggf. anschließend das angegebene Dokument zu laden und darzustellen.

Was ist nun zu tun, um z.B. für einen neuen Web-Auftritt eine Adresse reservieren zu lassen und benutzen zu können?

Angenommen, ein neu entstandener, an der Freien Universität am Fachbereich Physik angesiedelter Sonderforschungsbereich 4711 zur Grundlagenforschung "Quantenmechanik" möchte seine Arbeit und seine Forschungsergebnisse auf einem neuen Web-Auftritt veröffentlichen. Zur Festlegung einer Adresse gibt es nun folgende Alternativen:

1. Alternative: "www.physik.fu-berlin.de/sfb4711"
    oder auch "www.fu-berlin.de/sfb4711"

Im CMS wird -- am besten in Abstimmung mit dem zuständigen Keyuser -- dieser neue SFB an "oberster Stelle" des Web-Auftritts des Fachbereichs Physik angesiedelt. Dafür wird im CMS einfach ein neuer Ordner eingerichtet (/sfb4711 oder auch /sfb-quantenmechanik). Weitere Schritte sind in diesem Fall nicht nötig. Auch das CMS-Serviceteam muss in diesem Fall zur Adressfestlegung nicht aktiv werden.

Sollte die "wahre" Lokation des SFB 4711 im Redaktionsbereich der Physik im CMS "tiefer" liegen (also z.B. /forschung/sfb/sfb4711), so würde das CMS-Serviceteam eine sog. Umleitung schalten, damit dennoch eine kurze Adresse genutzt werden kann. Hier sehen Sie ein entsprechendes Beispiel: https://www.fu-berlin.de/langenacht. Beachten Sie dabei bitte die Adresszeile Ihres Browsers, nachdem die Seite geladen wurde.

Dies gilt analog für eine Adresse "www.fu-berlin.de/sfb4711".

2. Alternative: "www.sfb4711.fu-berlin.de"

Wenn der SFB (zusätzlich) unter einer "eigenen" Adresse erreichbar sein will, kann auch eine sog. Sub-Domain innerhalb des FU-Namensraumes eingerichtet werden.

Die Einrichtung einer Sub-Domain erfordert eine organisatorische Abstimmung des Namens der Sub-Domain mit PK-Web, der Zentralen Online-Redaktion und der ZEDAT. Eine der Aufgaben von PKI-Web besteht in der Formulierung und Koordination von Verfahrensregeln zur Außendarstellung im Internet. Dazu gehört auch die Festlegung und Vergabe von Web-Adressen (siehe dazu auch die Grundregeln zum Einsatz von Online-Diensten, 3.3(3) und 4.2(2)). Durch diese zentrale Koordination der Namensvergabe werden z.B. Abgrenzungsprobleme der Namensfindung vermieden.

Mit dem neuen, mit PKI-Web abgestimmten Namen wendet sich dann der oder die für den SFB 4711 zuständige IT-Beauftragte an die ZEDAT, genauer an hostmaster@fu-berlin.de mit einem entsprechenden Auftrag zur Registrierung des neuen Namens, damit dieser "in der Welt" bekannt wird.

Nach einer positiven Rückmeldung über die Einrichtung der neuen Sub-Domain durch die ZEDAT informieren Sie bitte das CMS-Service-Team, damit auch im CMS die nötigen Konfigurationen vorgenommen werden können.

3. Alternative: "www.sfb4711.de" oder auch "www.sfb4711.org"

Wenn der SFB (zusätzlich) unter einer "eigenen", externen Adresse erreichbar sein will, kann auch eine Sub-Domain außerhalb des FU-Namensraumes eingerichtet werden.

Erforderlich ist jedoch auch in diesem Fall eine Abstimmung des Namens der Sub-Domain mit PK-Web, der Zentralen Online-Redaktion und der ZEDAT.

Mit dem neuen, mit PKI-Web abgestimmten Namen wendet sich dann der oder die für den SFB 4711 zuständige IT-Beauftragte an die ZEDAT, genauer an hostmaster@fu-berlin.de mit einem entsprechenden Auftrag zur Registrierung des neuen Namens, damit dieser "in der Welt" bekannt wird. Beachten Sie bitte: Für die Registrierung von Sub-Domain-Namen außerhalb des FU-Namensraumes berechnet die ZEDAT eine Gebühr.

In der Vergangenheit ist es leider nicht selten zu technischen und organisatorischen Problemen gekommen, wenn eine Sub-Domain über einen externen DIenstleister registriert wurde. Aus diesem Grund wurde vereinbart, dass im zentralen CMS grundsätzlich nur solche Sub-Domains gehostet und publiziert werden, deren Namen auch über die ZEDAT registriert wurden.

Nach einer positiven Rückmeldung über die Einrichtung der neuen Sub-Domain durch die ZEDAT informieren Sie bitte das CeDiS-Service-Team, damit auch im CMS die nötigen Konfigurationen vorgenommen werden können.

 


 

Tatsächlich gibt es noch einige zusätzliche Kombinationen der Namensfindung zwischen den o. g. Alternativen. Eine weitere Erläuterung würde aber hier den Rahmen sprengen und die Übersichtlichkeit eher mindern. Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie weitere Fragen dazu haben.

Noch ein Hinweis zur Schreibweise der Adresse und zu darin erlaubten Zeichen: Insbesondere für die Notation des Servernamens in...

"http://<servername>/[<ordner>]/[<dokument>]"

...gelten international einheitliche Regelungen, die ihren Ursprung in der US-amerikanischen Provenienz des Internet haben. Mittlerweile gibt es auch Bestrebungen, die Regeln für erlaubte Zeichen z.B. auch auf Umlaute zu erweitern. Die ZEDAT kann Sie auf Anfrage über den aktuellen Stand der Möglichkeiten bei der Benennung von Sub-Domains informieren. Für die Benennung von "ordner" und "dokument" gibt es grundsätzlich ein wenig mehr Freiheiten, auch im CMS. Lesen Sie dazu die entsprechende FAQ Konventionen für die Vergabe von Namen für Ordner und Dokumente.

Name der gewünschten Sub-Domain bereits vergeben? Über bereits vergebene Namen von Sub-Domains innerhalb des FU-Namensraumes informiert Sie gerne die ZEDAT. Über bereits vergebene Namen von Sub-Domains außerhalb des FU-Namensraumes (aber innerhalb der sog. Top-Level-Domain ".de") informiert z.B. DENIC.

Schlagwörter

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo - Fr: 11–13 und 14-17 Uhr)