ODI

ODI (Optical Distortion Inc.)

Zur ODI Projektwebsite.

ODI ist eine multimediale Lehreinheit aus dem Bereich Marketing, welche den Lerner in die Diffusionstheorie einführt.

Inhaltlich basiert ODI auf einer Fallstudie der Harvard Business School mit dem Namen Optical Distortion Inc. (ODI): Diese Fallstudie beschreibt eine unternehmerische Idee aus den USA, die in den 60er Jahren ein innovatives Produkt vermarkten wollte. Alle wesentlichen betriebswirtschaftlichen Informationen sind Bestandteil dieser Fallstudie und waren bisher Gegenstand eines entsprechenden Hauptseminars im Präsensunterricht des Lehrstuhls von Univ.-Prof. M. Kleinaltenkamp, dem wirtschaftswissenschaftlichen Projektpartner bei der Entwicklung von ODI.

Die digitale Lektion ODI enthält ebenso die relevanten Informationen des realen Falles, geht aber - unter Nutzung moderner multimedialer Techniken - noch einen Schritt weiter. Es wird die Geschichte von Mary erzählt, einer jungen Marketingexpertin. Mary kommt in ein kleines Unternehmen, um eine Strategie zur Markteinführung des neuen, innovativen Produkts zu entwickeln. Bei dem Produkt handelt es sich um Kontaktlinsen für Hühner. Beim Durcharbeiten der Lektion sehen die Lernenden, wie Mary die ihr gestellten Aufgaben löst. Ihr Herangehen dient den Lernenden als Leitfaden bei der Entwicklung ihrer eigenen Marketingstrategie.

ODI wurde 1997 mit dem Deutschen Bildungssoftwarepreis digita ausgezeichnet.

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo - Fr: 11–13 und 14-17 Uhr)