Digital Cultural Heritage

01.09.2015

Bildquelle: dch2015.net

Bildquelle: dch2015.net

Interdisziplinäre Konferenz vom 28. bis zum 30. Oktober 2015 in Berlin.

Die Staatsbibliothek zu Berlin richtet im Oktober die dreitägige, interdisziplinäre Konferenz "Digital Cultural Heritage" aus. Im Fokus stehen sowohl technische Herausforderungen als auch strategische Überlegungen und Analysen der Auswirkungen neuer Technologien auf das kulturelle Erbe. Mit der Veranstaltung sollen die Aufmerksamkeit für die Potenziale digitaler Kulturgüter auf breiter gesellschaftlicher Ebene erhöht, innovative Verfahren aus den Digital Humanities vorgestellt und interdisziplinäre sowie fachübergreifende Kooperationen gefördert werden.

In diesem Rahmen werden unter anderem aktuell relevante Fragen zu Infrastrukturen, Open Access, Informationsfusion und Best-Practice-Berichte, strategische und qualitative sowie komplexe Einsatzszenarien betrachtet. 

Die Teilnahmegebühren betragen bis zum 3. Oktober 145,- €. Die Konferenz wird von dem Deutschen Nationalkomitee des CODATA / German National Committee for CODATA zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kartographie, der Staatsbibliothek zu Berlin, dem Projekt ROCEEH und dem Exzellenzcluster TOPOI organisiert. Die Veranstaltungssprache ist Englisch.  

Weiterführende Informationen und die Anmeldung finden Sie hier »

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)