Vorträge bereitstellen

Wenn Sie einen Vortrag oder einen Podcast zu Hause aufgenommen haben, so haben Sie die folgenden Möglichkeiten, Ihren Studierenden diese audiovisuellen Medien zugänglich zu machen.

CeDiS und ZEDAT haben die neue Videoplattform der Freien Universität Berlin an den Start gebracht. Damit können Lehrende und Studierende bequem und direkt selbst erstellte Audio-Video-Dateien hochladen und per Link in z.B. in einem Blackboard-Kurs einbinden.

Nachdem Sie ein Video oder einen Podcast selbst produziert haben, können Sie diese über verschiedene Möglichkeiten online Ihren Studierenden zur Verfügung stellen.

  1. Videoportal der Freien Universität, siehe FAQ
    Vorteil: Direkter Upload durch Sie als Lehrende, Einbindung per Link auf Ihre Audio- oder Film-Datei in allen gewünschten Systemen, z.B. in Ihrem Blackboard-Kurs, auf Ihrer Webseite etc. sowie komfortables Streaming beim Aufruf der Datei.
    Empfohlene Bereitstellungsvariante für Ihre Audio-Video-Dateien!
  2. Blackboard: Upload von .mp4-Dateien einer Maximalgröße von 500 MB in Ihren Blackboard-Kurs und Verlinkung in den Materialien Ihres Kurses, siehe FAQ
    Vorteil: direkter Upload/Zugriff auf Ihr Material aus Ihrem Blackboard-Kurs
    Zu bedenken: kein Streaming, ein Download durch Studierende kann nicht verhindert werden
  3. YouTube-Channel der Freien Universität, siehe FAQ
    Vorteil: Streaming und Einbindung per Link, der Ihnen mitgeteilt wird, überall wo Sie möchten
    Zu bedenken: Bereitstellung durch Sie per Box.FU und anschließende Speicherung im YouTube-Channel der Freien Universität über die Stabsstelle Presse und Kommunikation

Über die neue FU-Videoplattform "Vbrick Rev" haben Sie die Möglichkeit, direkt Ihre selbst produzierten Filme oder Audio-Dateien in das Videoportal hochzuladen, einen Link auf diese Datei zu generieren und diesen Link z.B. in Ihrem Blackboard-Kurs einzubinden.

Zugriff auf die FU-Videoplattform zum Upload von Dateien haben FU-Lehrende und -Studierende mit ihrem FU-Account.

Ein "Zwischenspeichern" per Box.FU etc. ist nicht mehr erforderlich!

Ihre Studierenden können dann auf den Film bzw. die Audio-Datei komfortabel per Streaming zugreifen.

Weiterführende Informationen:

Als Kursleitung in einem Blackboard-Kurs haben Sie die Möglichkeit, einen Videokanal in der FU-Videoplattform Vbrick Rev anzulegen und gleichzeitig alle Teilnehmenden dieses Kurses automatisch für diesen neuen Videokanal freizuschalten.

Auf diese Weise können alle Ihre Blackboard-Kurs-Teilnehmenden genau die Videos sehen, die Sie diesem Videokanal in Vbrick Rev zugeordnet haben.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Vbrick Wiki.

Wenn Sie ein Video oder einen Podcast zu Hause erstellt haben, dann können Sie diese Dateien direkt vom Computer in Ihren Blackboard-Kurs hochladen.

Bitte beachten Sie, dass Sie max. 500 MB pro Datei in Ihren Blackboard-Kurs hochladen können, was je nach Datenrate Ihrer Internetleitung tatsächlich länger benötigen könnte.

Studierende haben dann Zugriff auf diese Dateien per Download, ein Streaming wird nicht ermöglicht.

Weiterführende Informationen:

Nach der Erstellung Ihrer Podcasts/Videos müssen diese nun Ihren Studierenden online zur Verfügung gestellt werden. Da in der aktuellen Situation die Verfügbarkeit von Server-Infrastrukturen und die Stabilität des Internets bei Ihnen zu Hause wichtige Faktoren bei der Bereitstellung sind, können Sie auch im YouTube-Kanal der Freien Universität Berlin Ihre Filme hochladen lassen.

Beim Upload im YouTube-Kanal Online Lehren und Lernen der Freien Universität Berlin unterstützt Sie die Stabsstelle Presse und Kommunikation. Bitte beachten Sie, dass zur YouTube-Bereitstellung zuerst das Einverständnis von Ihnen als Dozierenden erforderlich und zu dokumentieren ist!

Ist dies der Fall, dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Upload in die FU-Box
  • Link und Kurzbeschreibung Ihrer Datei (Inhaltliche Zusammenfassung in 1-2 Sätzen, Veranstaltung/ Veranstaltungsnummer) versenden an SocialMedia@fu-berlin.de
  • Download durch PKI-Web
  • Bereitstellung durch PKI-Web auf einem YouTube-Kanal der FUB
  • Information durch PKI-Web an Sie mit Angabe des Links, den Sie z.B. in Ihrem Blackboard-Kurs einbauen können

Bitte beachten Sie die folgenden Regelungen der Freien Universität Berlin zur Nutzung von YouTube:

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)