E-Learning-Förderprogramm

Projekt: E-Learning-Einheit zur Einführung in die Methoden und Theorien der Literaturwissenschaft

Einrichtung: Institut für Deutsche und Niederländische Philologie
Projektleitung: Prof. Dr. Irmela von der Lühe
E-Mail: vdluehe@germanistik.fu-berlin.de
Projektmitarbeiter/innen: Insa Wilke
Förderjahr: 2006
Projektwebsite: nicht öffentlich zugänglich

Ergebnisse:

Im Rahmen des Projektes wurde ein Selbstlernprogramm zur Einführung in die Neuere deutsche Literaturwissenschaft begleitend zur obligatorischen Einführungsvorlesung und zum obligatorischen Einführungsseminar aufgebaut.

Das E-Learning-Seminar soll die Studierenden in ihrem ersten Semester im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft unterstützen. Es bietet einen breiten Überblick über Begriffe und Methoden des Fachs, behandelt die Bereiche Literaturtheorie, Literaturgeschichte, Gattungstheorie, gibt zahlreiche praktische Ratschläge für den Studienalltag und vermittelt grundlegende Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens. Ziel ist es zum einen, eine eigenständige, kritische und aktive Lernhaltung der Studierenden zu fördern. Die Konzeption setzt relativ niedrigstufig an, wobei darauf geachtet wurde, verschiedene Ebenen und Anforderungsniveaus einzubauen. Wesentlicher Bestandteil der Einheit sind die Aufgaben, die vor allem Schreibanlässe bieten sollen und damit einen wesentlichen Übungsfaktor gerade am Beginn des Studiums darstellen.

 

Übersicht der geförderten Projekte am FB Philosophie und Geisteswissenschaften»
Liste aller Einrichtungen mit geförderten Projekten »

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)