"Zwangsarbeit 1939-1945: Erinnerungen und Geschichte": Vertrag unterzeichnet

Neues digitales Archiv für Bildung und Wissenschaft entsteht

News vom 10.10.2007

Aus rund 2000 Audio- und Videobändern mit Zeitzeugen-Interviews entsteht in Berlin ein neues digitales Archiv. Unter dem Titel "Zwangsarbeit 1939-1945: Erinnerungen und Geschichte" werden rund 600 Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus aus 27 Ländern über eine Online-Plattform für Bildung und Wissenschaft zugänglich gemacht und auf diese Weise zur weiteren gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Schicksalen der Zwangsarbeiter bewahrt. Das Projekt ist eine Kooperation der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" mit der Freien Universität Berlin und dem Deutschen Historischen Museum. Heute unterzeichneten die Leiter der drei Berliner Einrichtungen eine entsprechende Vereinbarung für das gemeinsame Vorhaben. Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) entwickelt in dem Projekt unter anderem die Archiv-Plattform. mehr »

Fotos von der Vertragsunterzeichnung:

Über die neue Kooperation freuten sich nach der Vertragsunterzeichnung (v. l.): Dr. Martin Salm (Vorstandsvorsitzender der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"), Günter Saathoff (Vorstand der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"), Univ.-Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl (Erste Vizepräsidentin der Freien Universität Berlin), Univ.-Prof. Dr. Dieter Lenzen (Präsident der Freien Universität Berlin) und Prof. Dr. Hans Ottomeyer (Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums).    Fotos: Wannemacher

Handschlag (v.l.): Prof. Dr. Hans Ottomeyer (Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums), Univ.-Prof. Dr. Dieter Lenzen (Präsident der Freien Universität Berlin), Dr. Martin Salm (Vorstandsvorsitzender der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft") und Günter Saathoff (Vorstand der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft") nach der Vertragsunterzeichnung.

 

  

  

 

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo - Fr: 11–13 und 14-17 Uhr)