Open-Access-Strategie für Berlin

03.11.2015

Bildquelle: fu-berlin.de

Bildquelle: fu-berlin.de

Senat beschließt Ausbau des freien Zugangs zu digitalen Wissensressourcen.

Im Einklang mit den gegenwärtigen Möglichkeiten, die durch die neuen Technologien und die Digitalisierung eröffnet werden, möchte das Prinzip des Open Access wissenschaftliche Ergebnisse – vor allem solche aus öffentlich finanzierter Forschung – einem breiten Publikum zur Verfügung  stellen. Viele Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit haben sich bereits diesem Gedanken verschrieben.

Die am 13. Oktober 2015 verabschiedete Open-Access-Strategie für Berlin wurde für drei Bereiche aufgestellt: Publikationen/Artikel, Forschungsdaten und  Kulturdaten/kulturelles Erbe. Sie umfasst Ziele und konkrete Maßnahmen, die öffentlichen Forschungseinrichtungen eine Handlungsorientierung bieten, damit die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung breit verfügbar und nachnutzbar sind. So sollen bis zum Jahr 2020 beispielsweise 60 Prozent aller Fachzeitschriften-Artikel, die aus Berliner Hochschulen und Instituten kommen, online frei zugänglich sein.

Das Strategiepapier wurde von einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Grötschel formuliert, an der auch Vertreterinnen und Vertreter von Berliner Hochschulen, außeruniversitären Einrichtungen, Bibliotheken, Archiven und mitwirkenden Senatsverwaltungen beteiligt waren. Um die Ziele und Vorhaben zeitnah umzusetzen, sind die Berliner wissenschaftlichen Einrichtungen in einem nächsten Schritt gefordert, auf der Grundlage des Papiers eine Open-Access-Strategie und eine Forschungsdaten-Policy zu entwickeln und die Möglichkeiten und Voraussetzungen für die Umsetzung in der jeweiligen Einrichtung zu prüfen.  Dieser Prozess wird durch ein Berliner Open-Access-Büro koordiniert, das zurzeit eingerichtet wird.

Weitere Informationen finden Sie hier und hier »

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)