Neues E-Research-Projekt: Accessing Campscapes

02.08.2016

iC ACCESS

iC ACCESS

Sechs Universitäten untersuchen in dieser Kooperation die Transformation ehemaliger nationalsozialistischer und stalinistischer Lager.

Die Freie Universität beteiligt sich mit dem Center für Digitale Systeme (CeDiS) an einem neuen Forschungsprojekt: "Accessing Campscapes: Inclusive Strategies for Using European Conflicted Heritage", das die Transformation von ehemaligen nationalsozialistischen und stalinistischen Lagern zu materiell überformten und umstrittenen oder vergessenen Erinnerungsorten untersucht. Das interdisziplinäre Projekt erforscht die kulturelle Dynamik dieser Campscapes mit Ansätzen von Oral History und Erinnerungskultur, zeitgenössischer Archäologie und Augmented Reality.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen Universitäten aus den Niederlanden, Norwegen, Großbritannien, Tschechien, Deutschland und Spanien und wird von der Universität Amsterdam geleitet. Die Freie Universität widmet sich dabei der Erkundung der Rolle von Überlebenden-Interviews für die Interpretation und Repräsentation von Orten ehemaliger Lager.

Gefördert wird das Vorhaben im Rahmen des HERA Joint Research Programme “Uses of the Past”, u. a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. HERA steht für die multilaterale Zusammenarbeit nationaler Fördereinrichtungen für den geisteswissenschaftlichen Bereich im Rahmen der Partnerschaft “Humanities in the European Research Area”.

Die Freie Universität ist ab 2016 Partner in drei von HERA zur Förderung ausgewählten Projekten. Neben "Accessing Campscapes: Inclusive Strategies for Using European Conflicted Heritage" sind diese das Projekt "After Empire: Using and Not Using the Past in the Crisis of the Carolingian World, c.900‒c.1050" und "Deploying the Dead: Artefacts and Human Bodies in Socio-Cultural Transformations (DEEPDEAD)".

Mehr zu "Accessing Campscapes"

Zurück zur Übersicht

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo - Fr: 11–13 und 14-17 Uhr)