Online-Lehre an der Freien Universität: Praxistipp 8 (Blackboard Vertiefung)

07.07.2021

Online-Lehre an der Freien Universität: Praxistipp 8 ((Blackboard Vertiefung))

Liebe Lehrende,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

 die zentrale Lernplattform Blackboard bietet über die Materialablage hinaus zahlreiche Features zur Unterstützung des digitalen Lehrens und Lernens. Im Rahmen dieser Reihe haben Sie bereits einen Überblick über das Einsatzspektrum erhalten (Praxistipp #4/2020) und die Selbsttest-Funktion in Blackboard kennengelernt (Praxisstipp #12/2020).

 Im vorletzten Praxistipp dieses Semesters stellen wir Ihnen mit der adaptiven Freigabe und den Semesterlisten zwei weniger bekannte Optionen vor, die ebenfalls einen großen Mehrwert für Ihre Lehre bieten können, und geben Anregungen zum Einsatz von Blackboard-Übungen und Foren (mit anonymer Beteiligung) zum Semesterende.

Praxistipp diese Woche: Blackboard Vertiefung

Inhalte individualisiert bereitstellen über die adaptive Freigabe


Nicht immer ist es didaktisch sinnvoll bzw. erwünscht, allen Teilnehmenden die gleichen Materialien oder alle Materialien zur selben Zeit anzubieten:

  • Sie möchten für eine Gruppenaufgabe jeder Gruppe exklusiv Materialien zugänglich machen, die für die anderen Studierenden nicht sichtbar sind?
  • Bei aufeinander aufbauendem Lernstoff soll ein Selbsttest zu einer Einheit den Studierenden erst dann zur Verfügung gestellt werden, wenn sie den Selbsttest zur vorigen Einheit absolviert haben?
  • Je nach Abschneiden in einem Vorwissenstest sollen Studierende unterstützende Materialien zum Aufarbeiten von Lücken oder weiterführende Materialien erhalten?

Diese und weitere Szenarien lassen sich mit der Funktion adaptive Freigabe umsetzen. Für ein Inhaltselement in Blackboard können Sie damit eine Regel mit bis zu vier verschiedenen Kriterien definieren, über die der Zugriff gesteuert wird. Zur Wahl stehen:

  • Datum
  • Zugehörigkeit (bestimmte Personen/Gruppen)
  • Note (mind. ein gesendeter Versuch oder definierte Bewertung bei einem ausgewählten Element im Notencenter)
  • Überprüfungsstatus (nicht nutzbar bei Verwendung der Blackboard App!)
Wenn mehrere Kriterien festgelegt werden, müssen alle erfüllt sein, um auf den Inhalt zugreifen zu können.

Bspw. könnten Sie so definieren, dass ein Inhalt frühestens ab der 4. Semesterwoche und nur für die Studierenden angezeigt wird, die eine bestimmte Übung eingereicht haben.

Wichtig: Damit die adaptive Freigabe für einen Inhalt wirksam ist, muss dieser Inhalt generell auf „verfügbar“ geschaltet sein.

Semesterliteratur in Blackboard einbinden

 

In Semesterlisten können Dozierende die für ihre Veranstaltungen wichtigen Medien (bspw. auch E-Books) im Bibliotheksportal Primo zusammenstellen lassen. Ansprechpartner hierfür sind die Mitarbeitenden der jeweiligen Bibliothek.

Da diese Literatur möglichst allen Teilnehmenden zur Verfügung stehen soll, sind Printausgaben während des Semesters für die Ausleihe gesperrt oder nur in Kurzausleihe verfügbar.

Im Blackboard-Kurs können diese Listen auf einer Inhaltsseite über das Menü „Inhalt erstellen“ hinzugefügt werden. Die erstellten Semesterlisten sind in Primo in einem eigenen Suchraum zu finden.

Papers, Projektberichte oder Arbeitsgruppenergebnisse einsammeln mit Übungen
 

Mit Blackboard-Übungen können Sie nicht nur den klassischen Übungsbetrieb unterstützen und Arbeitsblätter bereitstellen sowie die Lösungsblätter der Studierenden einsammeln. Sie können die Funktion auch nutzen, um zum Semesterende Einzelarbeiten oder Gruppenarbeitsergebnisse als Datei abgeben zu lassen. Bei der Gruppenübermittlung ist nur eine Abgabe pro Gruppe möglich, die Gruppen müssen in Blackboard vorab eingerichtet werden. Organisatorisch interessant ist zudem, dass Sie die Verfügbarkeit der Übung zeitlich begrenzen oder auch durch Definieren eines Fälligkeits-Termins verspätete Abgaben kennzeichnen lassen können. Die Abgaben lassen sich zur Bewertung bequem auf einmal im Notencenter herunterladen.

Feedback zur Veranstaltung einholen mit anonymen Forenbeiträgen

 

Foren bieten eine unkomplizierte Möglichkeit, um während des Semesters oder zu Semesterende Feedback von den Studierenden einzuholen, das in ein gemeinsames Auswertungsgespräch einfließen kann.

Legen Sie dazu ein separates Forum an und haken hier bei den Forumseinstellungen unter „Erstellen und bearbeiten“ die Option „Anonyme Forenbeiträge ermöglichen“ an. Die Studierenden können dann selbst entscheiden, ob sie ihre Rückmeldung namentlich abgeben oder anonym bleiben möchten. Hierzu setzen sie vor dem Absenden unterhalb ihres Beitrags- bzw. Antworttextes ein Häkchen bei „Beitrag veröffentlichen als 'anonym' “. Kommunizieren Sie diese Möglichkeit klar.

Forum zur Klausurvorbereitung einrichten

 

Verständnisfragen zu Klausurinhalten und organisatorische Fragen zur Klausur lassen sich ebenfalls gut in einem Forum sammeln – egal, ob Sie die Fragen dort direkt beantworten möchten oder die Sammlung in Vorbereitung auf ein Webex-Meeting erfolgt, bei dem die Fragen geklärt werden. Auch hier bietet sich die Einstellung „Anonyme Forenbeiträge ermöglichen“ an, damit die Studierenden ohne Angst vor Gesichtsverlust wirklich alle Fragen stellen können, die ihnen unter den Nägeln brennen.

Um eine intensive Auseinandersetzung mit den Inhalten zu fördern, können Sie die Studierenden auch mögliche Klausurfragen selbst erstellen lassen und in einem Forum sammeln. Hier empfiehlt sich die vorherige Ausarbeitung eines klaren Konzepts, u. a.:

  • Zeitraum der Einreichung und inhaltliche Anforderungen
  • Verfahren: Werden die Fragen anonym eingereicht oder konkreten Personen/Kleingruppen bestimmte Themen zugeordnet?
  • Weitere Verwendung: bspw. gemeinsame Beantwortung ausgewählter Fragen in einer Webex-Session (in Teilgruppen/im Plenum); Übernahme einzelner Fragen in die „echte“ Klausur als Motivationselement.

Bildquellen: CeDiS und Alexander Sperl: 83 und 70 freie Illustrationen für E-Learning-Materialien; CC BY-SA 4.0

Sie haben eine allgemeine Frage oder möchten etwas beisteuern? Schreiben Sie an: digitale-lehre@fu-berlin.de oder teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen im Community-Blog.

Ihr Center für Digitale Systeme

Freie Universität Berlin
Universitätsbibliothek
Ihnestraße 24
14195 Berlin
digitale-lehre@fu-berlin.de

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)