FUEL - FU E-Learning

Projektlaufzeit: 2005 - 2008

Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektbeschreibung:

Mit der Initiative FUEL („FU E-Learning“) startete im Juni 2005 das umfassende Projekt zur flächendeckenden Verankerung von E-Learning an der Freien Universität Berlin. Ziel des Projekts war, E-Learning als einen wichtigen Bestandteil von Lehre und Lernen in allen Fachbereichen und Einrichtungen zu etablieren.

E-Learning an der Freien Universität

E-Learning wird an der Freien Universität vor allem im Sinne von Blended Learning eingesetzt. Lehrveranstaltungen werden also nicht durch reine Online-Lehre ersetzt, sondern um Online-Elemente ergänzt. Primäres Ziel ist dabei eine Verbesserung und Modernisierung der Lehre und damit einhergehend eine stärkere Konzentration auf die individuellen Bedürfnisse der Lehrenden und Studierenden. Beide Seiten profitieren von der erhöhten Zeit- und Ortsunabhängigkeit des Online-Lernens sowie von einer einheitlichen Umgebung mit einem einzigen Login für alle E-Learning-Angebote über die zentrale Lernplattform Blackboard. Auch kann die Betreuung der Studierenden durch ergänzende Online-Tutorien oder den Einsatz von Kommunikationstools verbessert werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat das Projekt im Rahmen des Programms "E-Learning-Dienste für die Wissenschaft" mit knapp 1,7 Millionen Euro gefördert. Ebenso unterstützt die Universitätsleitung die Modernisierung der Lehre durch E-Learning beispielsweise mit einem universitätsweiten E-Learning-Förderprogramm.

Das Projekt FUEL hat einen großen Beitrag dazu geleistet, die E-Learning-Strukturen an der Freien Universität zu festigen und auszubauen sowie E-Learning zu einem selbstverständlichen Bestandteil der Lehre zu machen. Dies zeigte sich auch in der stetig steigenden Anzahl von Kursen auf der zentralen Lernplattform. Die Förderung für FUEL, die CeDiS für die Freie Universität beim BMBF eingeworben hat sowie die von der Universitätsleitung zentral bereit gestellten Mittel machten eine Ausweitung des Service-Angebots im Bereich E-Learning möglich. Nach Ablauf des Projekts FUEL wurden die E-Learning-Kapazitäten an der Freien Universität konsolidiert, so dass Lehrende und Studierende weiterhin bei dem Einsatz von E-Learning unterstützt werden konnten. Auf diese Weise wurde zu einem nachhaltigen Einsatz der geschaffenen E-Learning-Infrastruktur beigetragen.

Projektleitung:

Projektmanagement:

Projektmitarbeiter/innen:

request.remote_ip=54.80.234.9
request.port=80