Neue Funktion im Archiv "Zwangsarbeit": Nutzeranmerkungen

Von nun an können die Archiv-User Anmerkungen zu Interview-Ausschnitten schreiben und damit das Interview-Archiv weiter verbessern.

News vom 11.12.2013

Den Wunsch umsetzend, mit dem Online-Archiv ein „lebendiges Archiv“ zu kreieren, in dem auch das Wissen und die Expertise der Nutzer einfließen, wurde als neue Funktion eine Annotationsmöglichkeit geschaffen.

Bisher gibt es bereits redaktionelle Anmerkungen des Projektteams zu bestimmten Interview-Ausschnitten (z. B. ortsspezifische Details oder Literaturhinweise). Ab jetzt kann jeder registrierte Besucher zu jedem Interview-Segment eine bis zu 300 Zeichen lange Anmerkung in deutscher oder englischer Sprache verfassen, die zum Verständnis des Interviews beiträgt. Dabei sollte der Respekt vor den Zeitzeugen und ihren Erinnerungen selbstverständlich sein. Die Archiv-Redaktion hat entsprechende Richtlinien formuliert und behält sich vor, Nutzer-Anmerkungen zu kürzen, sprachlich zu bearbeiten oder nicht zu publizieren.

Um eine Anmerkung zu schreiben, müssen Sie im Archiv registriert und angemeldet sein, ein Interview anhören und während der entsprechenden Interviewstelle die Option „Anmerkung verfassen“ rechts unter dem Video- bzw. Audio-Player anklicken. Sie können wählen, ob der Hinweis im Archiv publiziert oder allein eine Speicherung innerhalb der eigenen Arbeitsmappe erfolgen soll. Ist die Veröffentlichung gewünscht, erscheint der Text  unterhalb des mitlaufenden Interview-Transkripts. Der Verfasser der Anmerkung wird dabei namentlich ausgewiesen.

Diese neue Möglichkeit der Veröffentlichung von Kommentaren soll dabei helfen, das Archiv langfristig vielfältiger und interaktiver zu gestalten. Sie gibt den Nutzerinnen und Nutzern die Chance, ihr Wissen und ihre Erkenntnisse mit anderen Interessierten zu teilen und die Online-Plattform durch qualifizierte Beiträge stetig zu verbessern und zu erweitern. So wird das Interview-Archiv lebendiger, aktueller und kommunikativer.

Viel Freude bei der - ab jetzt interaktiven - Arbeit am und mit dem Archiv wünscht

Ihr Projektteam

5 / 23

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)