Zeitzeugen-Interviews in der digitalen Welt

Tagung vom 4. bis 6. Oktober an der Freien Universität Berlin

News vom 25.09.2012

„Erinnern an Zwangsarbeit. Zeitzeugen-Interviews in der digitalen Welt“ ist der Titel einer Tagung, die das Center für Digitale Systeme der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ vom 4. bis 6. Oktober 2012 veranstaltet. Schwerpunkte der Tagung sind die Potenziale digitaler Interview-Archive und die Herausforderungen, die sich bei ihrer Entwicklung ergeben.

Wie sieht die digitale Zukunft der Oral History aus? Wie kann die Zwangsarbeit während des Nationalsozialismus in das kulturelle Gedächtnis integriert werden? Am Beispiel des an der Freien Universität entwickelten und durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ initiierten Online-Archivs „Zwangsarbeit 1939-1945“ werden während der Tagung die Herausforderungen beim Aufbau eines digitalen Interview-Archivs diskutiert – vom Führen des Interviews bis zur Online-Darstellung.

Diskussionsforen zu den Themen Forschung, Online-Archiv, Museum und Bildungsarbeit sowie eine Ideenwerkstatt ermöglichen den Teilnehmenden den Austausch über aktuelle Projekte. Am Abend des 4. Oktober berichtet der ehemalige Zwangsarbeiter Paul Schaffer in einem Zeitzeugengespräch über sein Leben. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, auf einer Exkursion historische Orte der Zwangsarbeit in Berlin aufzusuchen.

9 / 23

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)