Schulungen und Workshops

Blackboard: Eine Lernplattform – viele Möglichkeiten

Seit 2004 nutzen Lehrende und Studierende der Freien Universität die zentrale Lernplattform Blackboard und die Vorteile eines zentralen Speicherorts für Arbeitsmaterialien. Blackboard ermöglicht es darüber hinaus, mit wenigen Klicks Tests, Umfragen, Foren, Mailverteiler, Blogs, Wikis, Lerntagebücher, Gruppenbereiche oder einen Kurskalender bereitzustellen.

Lernen Sie in unseren Workshops die Handhabung der zahlreichen Blackboard-Funktionalitäten kennen und entdecken Sie neue didaktische und methodische Tipps und Tricks zum Einsatz von Blackboard in Ihrer Lehre.

07.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
23.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze

Online-Kommunikation, -Zusammenarbeit und Vernetzung

Die an der Freien Universität Berlin zur Verfügung stehenden Systeme wie Blog, Wiki und Adobe Connect bieten Lehrenden eine Vielzahl von Funktionalitäten zur Kommunikation, Kollaboration und zur Vernetzung. Zusätzlich können Lehrende in digitalen Lehr-/Lernszenarien zur Online-Kommunikation externe Social-Media-Dienste nutzen.

In unseren Fortbildungen geben wir Ihnen einen Überblick über die Rahmenbedingungen zur Nutzung der FU-Systeme und weiterer sozialer Medien an der Freien Universität Berlin und deren Einsatzmöglichkeiten in Lehre, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit.

02.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
09.04.2020 | 10:00 - 11:00
Freie Plätze
18.06.2020 | 10:00 - 13:00
Freie Plätze

D4T4 L1T3R4CY

Daten explorieren, analysieren & visualisieren

+++ Programmänderung wg. COVID-19 +++
Liebe Kolleg*innen, wir gehen derzeit davon aus, dass die Reihe D4T4 L1T3R4CY nicht wie geplant ab dem 22. April durchgeführt werden kann. Melden Sie sich aber trotzdem gerne für die Veranstaltungen an. So wissen wir, an welchen Themen Interesse besteht, und können dann in Absprache mit Ihnen einen neuen Termin zu einem späteren Zeitpunkt finden. Danke.

Die digitale Exploration und Analyse von Daten ist längst nicht mehr nur ein Feld für Spezialist*innen aus Informatik und Mathematik. Unabhängig von Datentypen oder Fachdisziplinen werden R, Python, XML und Jupyter Notebooks in Lehre und Forschung eingesetzt. Es sind Sprachen und Werkzeuge, die neue Methoden und Fragestellungen ermöglichen; sie erlauben neue Blickwinkel auf eine Vielzahl von Forschungsgegenständen.

Die einzelnen Fortbildungen der Reihe D4T4 L1T3R4CY folgen einem anwendungsbezogenen Ansatz. Lernen Sie die Möglichkeiten der digitalen Datenverarbeitung für Ihr Fach in der konkreten Praxis kennen.

Digitale Inhalte erstellen und verbreiten

Vorhandenes nutzen und Neues erstellen

Blended Learning, d. h. die Integration von klassischer Präsenzlehre und Online-Aktivitäten erfordert immer auch Lehr-/Lernmaterialien in digitaler Form. Unsere Fortbildungen widmen sich zum einen der Handhabung der Programme zur Erstellung digitaler Lernmaterialien, zum anderen dem Einsatz in der Hochschullehre. Weiterhin werden in den Veranstaltungen die rechtlichen Aspekte der Verwendung eigener oder fremder Inhalte und Materialien addressiert: Was muss bei der Erstellung eigener Materialien beachtet werden? Welche Lehrmaterialien aus dem Internet können Sie unkompliziert verwenden? Wo finden Sie Open Educational Resources, wie integrieren Sie diese so in Ihre Lehrveranstaltung, dass ein didaktischer Mehrwert entsteht?

09.04.2020 | 13:00 - 14:30
Freie Plätze
14.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze

E-Learning-Methoden und -Konzepte

Digitale Medien und Technologien eröffnen neue Möglichkeiten für Lehren und Lernen an der Hochschule, z.B. für flexible Formen der Kommunikation, Kooperation und Betreuung. Doch wie kann man dieses in der eigenen Lehrveranstaltung einsetzen? Worauf muss man bei der Konzeption einer Blended-Learning-Veranstaltung achten und welche Lehr-/Lernmethoden lassen sich wie mediengestützt umsetzen?  

In unseren Fortbildungen führen wir Sie in die methodischen und didaktischen Ansätze der Nutzung digitaler Medien und Technologien ein. Einen ersten Einblick gibt Ihnen das Wiki „E-Learning an der Freien Universität Berlin: Einsatzformen und Werkzeuge“ – eine Sammlung von Beispielen für die Nutzung digitaler Medien in der Lehre an der Freien Universität Berlin

E-Research - Forschung digital unterstützt

Der Einsatz digitaler Medien, Verfahren und Werkzeuge ist heute integraler Bestandteil vieler Forschungsprozesse an der Freien Universität. Wir bieten Ihnen Workshops und Einführungskurse zur Nutzung digitaler Tools und Methoden in unterschiedlichen Phasen des Forschungsprozesses: von der Erschließung der Daten über die Publikation und nachhaltige Sicherung bis hin zur Wissenschaftskommunikation, mit einem Schwerpunkt auf den Digital Humanities.

Online-Sprechstunden

Die offene Sprechstunde bietet Ihnen die Möglichkeit, in einer Online-Konferenz alle Fragen rund um die Plattformen Blackboard, FU-Wikis und FU-Blogs zu stellen.

06.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
08.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
13.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
15.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
20.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
22.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
27.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze
29.04.2020 | 13:00 - 14:00
Freie Plätze

Weitere Angebote & Inhouse-Fortbildungen

Neben unseren Fortbildungen zu Blackboard, E-Learning-Methoden und Konzepten, Online-Kommunikation, Zusammenarbeit und Vernetzung sowie zur Erstellung digitaler Inhalte informieren wir Sie regelmäßig über weitere aktuelle Fragestellungen zum Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien und Technologien:

17.02.2020
bis Mitte Juli 2020
Freie Plätze
Stefan Cordes, Sascha Eckhold, CeDiS-Mitarbeiter/innen

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo - Fr: 11–13 und 14-17 Uhr)