Zusammenspiel des CMS und der Redaktion bei der Erstellung barrierefreier Webinhalte

Barrierefreie Webseiten müssen inhaltlich und programmiertechnisch so gestaltet werden, dass die Inhalte allen Menschen trotz Behinderungen und Einschränkungen zugänglich sind.

Das zentrale CMS unterstützt Redakteur*innen bei der Erstellung barrierefreier Webinhalte, indem es den Programmcode der Webseiten (das sog. Markup) liefert. Dieses Markup ermöglicht die Nutzung von Webseiten nicht nur mit der üblichen Hard- und Software, sondern auch mit der speziellen, assistierenden Technik (Screenreader, Braillezeile, alternative Tastaturen, Spracheingaben). Das Markup ist leider nicht immer makellos und kann die redaktionell einwandfrei vorbereiteten Inhalte negativ beeinflussen. Wir arbeiten daran, die Barrierefreiheit des CMS-Markups zu verbessern.

Neben dem CMS-Markup tragen redaktionelle Maßnahmen zur Barrierefreiheit von Webseiten entscheidend bei. Auf den folgenden Seiten finden Sie Empfehlungen für die barrierefreie Gestaltung Ihrer Inhalte im CMS.

Beispiele der Zusammenspiels des CMS und der Redaktion bei der Überwindung von Barrieren
BarrierenRedaktionCMS
Bilder und Animationen für blinde Menschen Textalternativen (Bildunterschriften, bei Bedarf ausführliche Beschreibungen) formulieren und im CMS einpflegen. Die CMS-Vorlagen unterstützen Textalternativen von Bildern. Das Markup ist geeignet für assistierende Technik (Screenreader).
Audio/Video für taube und Video für blinde Menschen Text- und Audioalternativen (Untertitel bzw. Audiodeskription für Video, Transkript für Audio) erstellen und im CMS einpflegen. Der Medienplayer unterstützt Untertitel, auch in mehreren Sprachen. Es ist möglich, zusätzliche Audiodateien einzubinden, formatierte Texte auf Webseiten zu erstellen sowie Dateien zum Download anzubieten.
Schwache Kontraste und niedrigauflösende Bilder und Videos für Sehbehinderte Visuelle Medien in einer guten Qualität ins CMS importieren. Eingebettete und verlinkte Inhalte müssen barrierefrei sein. Texte, Navigation, Bedienelemente haben ausreichende Kontrastverhältnisse. Alle Elemente einer Webseite lassen sich auf mind. 200 % vergrößern. Hochauflösende Bilder und FullHD-Videos werden unterstützt.
Komplexe Navigation für blinde, seh- und motorisch behinderte Menschen Seitenstruktur klar, logisch und kompakt aufbauen, aussagekräftige Seitentitel wählen, Verlinkungen klar auszeichnen, keine überflüssigen Verlinkungen setzen und im jeweiligen Sprachkontext bleiben. Diese Maßnahmen erleichtern die Navigation deutlich. Auszeichnung von Navigationsbereichen und Bedienelementen im Markup, Bedienbarkeit auf verschiedenen Endgeräten, Kompatibilität des Markups mit Screenreadern, alternativen Tastaturen, Spracheingaben usw.

Consulting & Support

Consulting
Vom CeDiS Consulting erhalten Sie individuelle Beratung und Unterstützung bei der Konzeption Ihrer digitalen Lehr- und Forschungsvorhaben. 
Kontakt: consulting@cedis.fu-berlin.de

Support
Der CeDiS Support beantwortet Ihre Nutzeranfragen zur Bedienung der folgenden zentralen Systeme der Freien Universität: Blackboard, CMS, FU-Wikis, FU-Blogs.
Kontakt: support@cedis.fu-berlin.de
Hotline: +49 30 838-54900 (Mo–Fr: 11–13 und 14–17 Uhr)